Gruppen in Markus

Sie sind herzlich eingeladen

Ein Schwerpunkt unserer Kirchengemeinde ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ob in Gruppen, Projekten und Aktionen - in vielen bunten Facetten stellt sich in munteres Miteinander dar. Das gilt natürlich auch für die Angebote für Frauen und Männer, Selbsthilgegruppen, Kirchenmusik und die Senioren.

Links finden Sie und findet Ihr die Liste unserer Angebote. Wir freuen uns über einen Besuch.

Markussenioren trotzen der Sommerhitze auf der Aller

In Deutschland brütete im Juli die Sommerhitze. Die Temperaturen bewegten sich ständig über 30 Grad und
doch wagte der Seniorenkreis seine alljährliche Sommerfahrt. Unser Ziel hieß dieses Mal Celle an der Aller.
Unterwegs lernten wir dank der vielen Umleitungen unsere Umgebung näher kennen. Im Bus erfuhren wir, dass die
Blumlage die älteste Vorstadt von Celle ist. Diese Siedlung existierte also schon vor dem 14. Jahrhundert. Wir bewunderten die alten Fachwerkhäuser vom Bus aus und sahen auch die Synagoge, die um 1740 erbaut wurde.
Der Schiffseigner der M.S. Wappen von Celle, Herr Kosch, hatte für frische Luft unter Deck gesorgt. Dank der Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer vom Seniorenkreis der Markusgemeinde konnte auch die Rollstuhlfahrerin
und eine andere gehbehinderte Person mit vereinter Kraft an Bord „gehen“.
Unsere Traumreise auf der Aller startete von Celle aus. Herr Kosch erklärte uns alle markanten Punkte. Wir erlebten
eine traumhafte, idyllische Naturlandschaft rechts und links der Aller. Es tummelten sich sowohl Kühe als auch Pferde und natürlich Menschen am und im Wasser. Unsere Tour führte uns an Boye und Stedden vorbei, um dann kurz vor
Oldau / Schleuse zu drehen. Aber nicht nur die Natur galt es zu genießen, sondern an Bord gab es für uns Apfel- und Käsekuchen. Kurz vor 17 Uhr erreichten wir wieder den Hafen von Celle.
Eigentlich wollten wir noch in den Französischen Garten oder einfach durch Celle bummeln, aber aufgrund der Hitze entschied sich die Mehrheit dagegen und so lernten wir Celle vom Bus aus kennen. Wir sahen das Rathaus, die Stadtkirche, das Schloss, den Marstall und vieles mehr. Die Zeit miteinander verging wie im Fluge. Alle dankten am Ende dem Team Familie Halbig, K. Ludwig, E. Müller, Ch. Feyer, W. Jacob, H. Reger , A. Vockeroth und Busfahrer Heinz von der Firma Grund für den erlebnisreichen und schönen Tag.
Angelika Vockeroth