Kontakt

Markus-KiTa „Am Stadtpark“

Vor der Hohnhorst 6
31275 Lehrte

Leiterin
Jana Swierczek
Telefon: 05132 - 85 76 100
E-Mail:
kita.markus-lehrte@kirchenkreis-burgdorf.de

Download Vergabekriterien für Krippe und KiTa

application/pdf Vergabekriterien-Krippe-und-KiTa.pdf (167,3 KiB)

Diaschau


tl_files/data/lehrte_markus/Kita/Kita_1_100x100.jpg

Hier klicken

Der Imker kommt

Es summt und brummt, es krabbelt und fliegt, Honig liegt in der Luft! Heute hat die Markus-Kita „Am Stadtpark“
Besuch von den Imkern Peter und Ilse Spitzenberg aus Hannover bekommen. Es wurde über den richtigen Umgang,
die Pflege sowie die Haltung der Bienen gesprochen. Auch ein Vergleichsfoto von Biene und Wespe durften sich alle Kinder genau ansehen, um die Unterschiede wahrzunehmen. Die Kinder erzählten von Ihren Erfahrungen mit Bienen, aber auch mit Wespen.
Mit allen Sinnen durften sie die Bienen erleben. Ganz genau schauten sie sich die Bienen aus der Nähe an, suchten
im Schaukasten die Bienenkönigin, hörten es summen und surren, fühlten die Wärme, die die Bienen für die Aufzucht ihrer Eier aufbringen müssen und schmeckten den süßen Honig auf frischen Brötchen.
Anhand von Plakaten wurden den Kindern das Alter, die unterschiedlichen Arten der Bienen und ihre Aufgaben
vermittelt. Jedes Kind durfte eine mitgebrachte Wabe anfassen und es wurde fleißig gerochen.

Markus-KiTa Am Stadtpark

Arbeiten nach Maria Montessori

Die eigene Persönlichkeit des Kindes steht ganz klar im Vordergrund und hat somit oberste Priorität, weiterhin möchten wir den Kindern eine soziale Verantwortung und Hilfsbereitschaft vermitteln. In einem Montessori Kindergarten bestimmt das Kind seine „Lerngeschwindigkeit“ und seine „Lernbedürfnisse“ selbst, es entscheidet, womit es sich beschäftigen oder spielen möchte und wie lange, ob es für den Moment lieber ein Teil der Gruppe sein möchte, mit den anderen Kindern was bauen möchte, oder sich lieber alleine einem Projekt widmet.
Wer allerdings glaubt, ein Kind ist in einem Montessori Kindergarten sich selbst überlassen, täuscht sich - denn eine Montessori Erzieherin beobachtet jedes einzelne Kind sehr genau. So erkennt sie Möglichkeiten, es gegebenenfalls zu unterstützen, ohne direkt anzuleiten. Sie präsentiert also nicht die Lösung und führt das Kind dorthin,  sondern begleitet es lediglich nach dem bekannten Leitsatz von Maria Montessori „Hilf mir es selbst zu tun“
Die vorbereitete Umgebung in unserer Löwenzahngruppe ist so gestaltet, dass sie dem Tätigkeitsbedürfnis der Kinder im Kindergartenalter entspricht.
Durch Anordnung und Darbietung des Montessori-Materials können die Kinder, auch ohne Hilfestellung der
Erzieherin, ihre Tätigkeit selbsttätig wählen. Wichtig ist uns, die sinnvolle Ordnungsstruktur zu
tl_files/data/lehrte_markus/Kita/KiT.jpg

erhalten, da diese Ordnung den Kindern Sicherheit und Ruhe schenkt. Denn nur in Ruhe können die Kinder konzentriert forschen und lernen.
Darüber hinaus bietet unser Haus den Kindern Bewegungsmaterialien nach Hengstenberg, Bereiche zum Konstruieren und für Kreatives, für Rollenspiel und zum Lesen, sowie ein Außengelände mit viel Gelegenheit zum Toben, Gärtnern, Klettern und Schaukeln.

Meike Heimberg