Letzte Hilfe-Kurs beim Ambulanten Hospizdienst

Letzte Hilfe-Kurs beim Ambulanten Hospizdienst

Anderen Menschen bei einem Unfall oder in einer Notfallsituation beizustehen
und aktiv zu helfen, ist uns aus der „Ersten Hilfe“ wohl bekannt und
selbstverständlich. Vermutlich hat jeder an einen solchen Kurs schon einmal
teilgenommen. Warum sollte das, was mitten im Leben gut und bereitwillig
funktioniert, nicht auch am Lebensende so sein?
Am Freitag, den 01. März in der Z eit von 17 bis 21 h
wird der Ambulante Hospizdienst für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze
einen „letzte Hilfe-Kurs“ in den Räumen der Markus-Kirchengemeinde in
Lehrte anbieten.
Gemeinsam ist der ersten und letzten Hilfe eine soziale und fürsorgliche
Haltung, die die Not anderer Menschen erkennt und ihnen beisteht. Ebenso
wie die erste kann auch die letzte Hilfe aktiv sein, z.B. durch Mundpflege,
das Haltgeben bei Unruhe und Verwirrung oder das bloße Dasein angesichts
einer schwierigen Situation bei einem sterbenden Menschen.
Die Idee zum Projekt letzte Hilfe stammt von dem Palliativmediziner Dr.
Georg Bollig aus Schleswig, der damit die breite Öffentlichkeit wieder mehr
mit den Themen „Sterben und Tod“ vertraut machen möchte. Inzwischen
werden die Kurse in mehreren Ländern Europas und in Deutschland bundesweit
von zertifizierten Kursleiterinnen und Kursleitern durchgeführt.
Dabei geht es um die Themen „Sterben als ein Teil des Lebens“, „Vorsorgen
und entscheiden“, „Leiden lindern“ und „Abschied nehmen“. Zum „kleinen
Einmaleins der Sterbebegleitung“ – wie der Kurs auch häufig beschrieben
wird – gehören kleine praktische Maßnahmen ebenso wie theoretische Fragen
zu Sterben, Tod und Trauer.
Freitag, 01.03.2019 in der Zeit von 17 bis 21 Uhr
im Gemeindehaus der Markus-Kirchengemeinde, Am Distelborn 3
in Lehrte an.
Interessierte können sich dafür bis Freitag 25. Februar 2019 unter
Telefon 05136-8973-11 oder per Mail an hospizdienst.burgdorf@evlka.de
für einen der 15 Plätze im Kurs anmelden. Für die Teilnahme wird eine
Aufwandsentschädigung von 10,- € pro Person erhoben.
Weitere Informationen beim Ambulanten Hospizdienst
Manuela Fenske-Mouanga
Tel: 05136-8973-11

Taufen – nicht nur für Kinder, alle sind dazu eingeladen! - und wir laden herzlich ein zum „Lehrter Taufkurs“

Immer wieder kommen Menschen auf uns Pastoren/innen zu, die getauft
werden wollen und schon jenseits des „Konfer-Alters“ sind.
Darüber freuen wir uns, getauft werden kann man in jedem Alter.
Wenn Jugendliche und Erwachsene getauft werden, ist dies Taufe und Konfirmation
in einem Schritt, denn sie sagen selbst zur Taufe, zum Glauben,
zur Gemeinde „Ja“, und haben dadurch z.B. das Recht, Pate/Patin zu werden.
Dazu gehört es deswegen, vor der Taufe etwas über den Glauben zu
erfahren.
Aus diesem Grund bieten wir einen Taufkurs an, bei dem Menschen miteinander
ins Gespräch kommen darüber, was für ihren Glauben wichtig ist.
• Sie wollen bei unserem Tauffest am See am 16. Juni getauft werden?
• Sie wollen zu einem anderen Zeitpunkt getauft werden?
• Sie sind sich noch nicht sicher, ob Sie sich taufen lassen wollen,
möchten erstmal etwas über den Glauben kennenlernen?
• Sie sind getauft, aber noch nicht konfirmiert und wollen gerne mehr
wissen?
• … oder haben irgendwie Interesse an den Grundlagen unseres
Glaubens?
Sie sind herzlich willkommen bei unserem Lehrter Taufkurs!
Am 26. März um 19 Uhr treffen wir uns zu einem unverbindlichen Infound
Kennenlernabend im Gemeindehaus der Markusgemeinde Am Distelborn
3, die weiteren Termine sind der 30. April, der 14. Mai und der 28.
Mai. Kosten entstehen Ihnen nicht.
Anmelden können Sie sich zu dem ersten Abend bei Pastor Andreas Anke
(Tel 05132/53860; Mail: andreas.anke@evlka.de), falls Sie Fragen haben,
wenden Sie sich gerne an Pastor Anke oder an Pastorin Steingräber-Broder
(Tel 05132/2613; Mail: gesa.steingraeber-broder@evlka.de )
Pastor Andreas Anke Pastorin Gesa Steingräber-Broder

Kreisjugenddienst: Sommerfreizeit und Kirchentag

Ab in den Süden! Vom 04. 07.-18. 07. 2019 bietet die Evangelische Jugend
im Kirchenkreis Burgdorf für alle zwischen 14-17 Jahren aus dem Kirchenkreis
(also auch Sehnde, Lehrte, Uetze, Ehlershausen, Otze usw...) eine
Sommerfreizeit nach Savudrija in Kroatien an.
Der Ort liegt direkt an der Adria und der Campingplatz hat einen eigenen
Zugang zum kristallklaren Meer.
Schlafen werden wir in max. 6 Personenzelten und anreisen mit dem Bus.
Neben den geplanten zwei Ausflügen und Aktionen gibt es ein spannendes
Programm, das von einem Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen zusammengestellt
wurde. Aber natürlich ist ausreichend Zeit zum Sonnenbaden
und Entspannen.
Wer Interesse hat, bekommt alle Infos im Kirchenkreisjugenddienst am
Spittaplatz 3 in Burgdorf, per Mail an KJD@kirchenkreis-burgdorf.de oder
auf www.kjd-burgdorf.de
Auf einen Blick: Von 04.07. bis 18.07.2019 - Preis 495 €, Alle zwischen 14-
17 Jahren - Leitung: Kirchenkreisjugenddiakonin Ann-Marie Meyer und Kirchenkreisjugendpastorin
Heidi Kück-Witzig.

Zurück