Mendelssohn und Kästner

„Jahresbilder“ – Ein Zyklus mit Liedern und Gedichten von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Erich Kästner
Matthäuskirche am Markt, Lehrte Sonntag 31. März 2019, 17:00 Uhr
Mitwirkende: Matthäus Kantorei Lehrte, Leitung: Birgit Queißner; Lehrter Männerchor, Leitung: Klaus Wolf
Claudia Erdmann (Alt) - Sven Erdmann (Bariton); Joachim Beuster (Klavier) - Rolf Hirschberg (Rezitation)
Kaum schrieb man sechs Gedichte, ist schon ein halbes Jahr herum und fühlt sich als Geschichte“. So poetisch klingt
es bei Erich Kästner, als er Anfang der fünfziger Jahre von einer Zeitschrift den Auftrag erhielt, zu jedem Monat
des Jahres ein Naturgedicht zu schreiben. Ergebnis dieser Arbeit sind dreizehn Gedichte (“Die dreizehn Monate“),
in denen Erich Kästner mit viel Witz und Wortspiel den ewigen Kreislauf der Jahreszeiten sichtbar werden lässt.
Am Sonntag, den 31. März 2019 um 17:00 Uhr werden Ausschnitte aus diesem Gedichtzyklus in der Matthäuskirche
zu hören sein, wenn der Lehrter Männerchor zu einem besonderen Lieder- und Gedichtabend einlädt.
Chorlieder für Männerchor und Gemischten Chor sowie Soloduette von Felix Mendelssohn-Bartholdy bilden das musikalische Pendant zu den von Rolf Hirschberg gelesenen Kalendergedichten Erich Kästners. Ausführende
sind der Lehrter Männerchor, die Matthäus Kantorei Lehrte, die Gesangsolisten Claudia und Sven Erdmann und der Pianist Joachim Beuster. Sie bringen die romantischen Melodien und Naturbilder Mendelssohns in der wunderbaren Akustik der Matthäuskirche zum Klingen und lassen auf diese Weise Musik und Poesie zu einem stimmigen, geschlossenen Kreislauf verschmelzen. Die Schilderungen der jahreszeitlichen Naturbilder in den ausgewählten
Stücken, die mit dem „Neujahrslied“ beginnen und enden, verteilen sich im Konzert auf 20 Chorlieder und
Duette sowie 6 Gedichte und illustrieren auf diese Weise das Gestaltungsprinzip der „Jahresbilder“. Da gibt es
bedrückende Winterstimmung, befreienden Frühlingsjubel, sommerlichen Überschwang, herbstlichen
Abschied und die Freudenbotschaft zu Weihnachten. All diese Facetten offenbaren sich in diesem anspruchsvollen
musikalisch-poetischenKonzertprogramm. „Hirtenlied im Winter“, „Frühlingsahnung“, „Lerchengesang“, „Sommerlied“,
„Abschiedslied der Zugvögel“, „Jägers Abschied“ oder „Wie lieblich sind die Boten“, so lauten einige der
Liedkompositionen und versprechen in dieser Stückauswahl, dass der Zuhörer einen interessanten Konzertabend
erleben wird. Eine Sammlung und Zusammenstellung von Naturbildern, die in einem geschlossenen Jahreskreislauf davon erzählen, wie in der Natur in jedem Ende immer auch ein neuer Anfangliegt. Ganz so, wie es Erich Kästner
am Schluss seines Gedichts „Der dreizehnte Monat“ zu Papier gebracht hat: „Es tickt die Zeit. Das Jahr dreht
sich im Kreise. Und werden kann nur, was schon immer war. Geduld, mein Herz. Im Kreise geht die Reise. Und
dem Dezember folgt der Januar.“ Der Eintritt zum Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine Spende/Kollekte
gebeten.
Veranstalter ist der Lehrter Männerchor.

Klaus Wolf

06.12.2018

Es gibt keine Events an diesem Tag.